Mazzorbo_deutsch

Vom Festland aus. Insel Mazzorbo

 

Verlauf

Periplus der Insel Mazzorbo.

          

Beschreibung der Reiseroute

Der Ausflug zu Fuß führt durch die Orte der landwirtschaftlichen Produktion sowie durch Orte von geschichtlichem und architektonischem Interesse von Mazzorbo, einer abgeschiedenen und diskreten Insel, die von bunten Häusern, Gemüsegärten und Weinstöcken  besiedelt ist und in die traumhafte Friedlichkeit der Nordlagune versunken ist.

 

Strecke der Reiseroute  

Circa 2 Kilometer

 

Verkehrsmittel

Die Insel erreicht man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – mit dem Dampfboot (Vaporetto). Die Reiseroute geht man zu Fuß ab.

Verlauf Beschreibung Strecke
1. ETAPPE

(1) Von der Haltestelle des Dampfbootes geht man nach rechts, dann sofort nach links und verlässt die Fondamenta Santa Caterina, um in die Insel entlang den umzäunten Gemüsegärten einzudringen, um anschließend ein buntes Wohngebiet gegenüber einem Sportzentrum zu erreichen.

Von der Dampfboothaltestelle von Mazzo entlang der  Fondamenta di Santa Caterina genießt man den Ausblick auf die Insel Mazzorbetto und ihre Villen, die nur mit eigenen Booten erreicht werden kann. 0,0 Kilometer
2. ETAPPE

Wenn man das bewohnte Zentrum durchquert, gelangt man zu dem Wohngebiet des Architekten De Carlo (2), das von der Calle Larga Rino Bassan durchquert wird.

In den achtziger Jahren entwirft und verwirklicht der Architekt Giancarlo De Carlo auf Mazzorbo ein Wohnviertel, das die Inselt wiederbevölkern soll und die charakteristischen traditionellen Flächen  der Lagunenansiedlung   durch eine moderne Sprache neuschaffen soll. 0,15 Kilometer
3. ETAPPE

Die Reiseroute verläuft entlang der Fondamenta Sant’Eufemia (3), die den inneren Kanal des Viertels von Di Carlo entlanglaufen und  auf der Seite der Insel zu der Straße des Friedhofs Richtung Burano führen.

Wenn man entlang der Fondamenta läuft, hat man einen hervorragenden Blick aus der Höhe auf das Anwesen Scarpa Volo und auf die Felder und Weinstöcke, die von den Bewohnern von Mazzorbo kultiviert werden. 0,2 Kilometer
4. ETAPPE

Nachdem man die Brücke überquert hat, kann man von der Straße des Friedhofs zu dem Anwesen  Scarpa Volo (4) gelangen (alternativer Zugang von der Fondamenta Santa Caterina auf der Nordseite der Insel wenige Meter links von der Haltestelle des Dampfboots).

Das Anwesen befindet sich auf der Nordspitze von Mazzorbo und stellt die Synthese eigentümlicher Elemente der ländlichen Umgebung der Lagune von Venedig dar.

Es besteht aus einem Gebäudekomplex, dessen älteste Bauteile bis ins 16. Jahrhundert reichen und aus einem vigna murada – einem Grundstück, auf dem Weinstöcke, Obstbäume und Gemüse angebaut werden und das von einer Mauer aus dem 19. Jahrhundert umzäunt ist.

Nach den Renovierungsarbeiten, die im Jahr 2006 zu Ende gingen, wurde das Anwesen, das im Jahr 1999 von der Stadt Venedig erworben wurde, zur Konzession des Unternehmens Terre di Venezia übergeben und ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

Vorhanden sind Tafeln, auf denen die Geschichte und die Bewirtschaftungen des Ortes erklärt werden. Wissenswertes: hier wächst ein autochthoner Weinstock Dorona von Venedig – eine hochwertige Weintraubenart, die in den letzten Jahren von den alten Weinstöcken der Lagune ausgewählt wurde, die über Jahrhunderte überlebt haben. Im Innern des Anwesens befindet sich ein alter Glockenturm, der die Überreste des Klosters von Santa Maria in Valverde – einer der fünf Klöster der Insel aus dem zehnten Jahrhundert – darstellt.

0,4 Kilometer
5. ETAPPE

Man kann aus dem selben Eingang rausgehen, in den man reingegangen ist und die ganze Friedhofstraße entlang der Inselseite Richtung Burano begehen.

 

Wunderschöner Blick, der auf die Inseln Burano,  San Francesco del Deserto und Sant’Erasmo schweift. 0,4 Kilometer
6. ETAPPE

Man muss nach rechts laufen, wobei man das Ufer sofort nach dem Friedhof verlässt. Nach einigen zehn Metern biegt man nach links ab und  gelangt anschließend zu der  Fondamenta di Santa Caterina  (Süd-Westseite).

  1 Kilometer
7. ETAPPE

Wenn man entlang  der  Fondamenta di Santa Caterina   nach  links abbiegt, kommt man nach circa 100 Metern zu der Kirche der Santa Caterina (5).

Ein romantisch-gotisches Gebäude, das im 13. Jahrhundert auf dem zuvor im 8. Jahrhundert bestehendem errichtet wurde. Es ist das einzige, das von zehn ähnlichen Gebäuden übriggeblieben ist, die einmal auf der Insel existierten.  Vor der Kirche, an die das Kloster der Benedikter-Nonnen  (weggefallen im Jahr 1806) angebunden war, befindet sich eine Vorhalle mit dem charakteristischen Boden mit dem Fischgrätenmuster. 1,1 Kilometer
ETAPPE 8

Wenn man jetzt die Fondamenta der Santa Caterina nach rechts entlang läuft, umläuft man die Insel, bis man entlang dem Kanal von San Giacomo zu der Haltestelle des Dampfbootes und somit zu dem Ausgangspunkt des Ausflugs gelangt.

Von den der Fondamenta  Santa Caterina auf der kurzen Nordseite der Insel lohnt es sich, einen kurzen Halt zu  machen, um den wunderschönen Ausblick Auf die Insel Torcello und die Barene von Burano zu genießen. 1,3 Kilometer

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s